Fly

Aufsuchende Jugendarbeit

Die mobilen Jugendarbeiter_innen richten sich an Jugendliche und Jugendgruppen die von Ausgrenzung bedroht sind und bieten Unterstützung und Beratung an.

Ziel Mobiler Jugendarbeit ist die Jugendlichen dazu zu befähigen, ihre persönlichen oder kollektiven Lebenssituationen selbstständig bewältigen zu können. Dies auch, wenn sie in Konflikte mit ihrer Umwelt geraten und als Vermittler zwischen Jugendlichen, Erwachsenen, Berufswelt und Behörden tätig zu sein. Einerseits geht es um die Förderung individueller Handlungskompetenzen zur eigenverantwortlichen Lebensführung, sowie um die Entwicklung und Realisierung individueller Lebensperspektiven. Andererseits zielt Mobile Jugendarbeit auf die Erweiterung von notwendigen Sozialkompetenzen, wie z. B. Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, ab.

Die Dialoggruppe ist im Alter zwischen 12-20 Jahren.

Das Angebot der Mobilen Jugendarbeit basiert auf dem Prinzip der Freiwilligkeit und hat einen niederschwelligen Zugang zu den Jugendlichen. Die pädagogische Projekte sind lebenswelt- und bedarfsorientiert.

Grundziel mobiler Jugendarbeit ist es die Ausgrenzung und Stigmatisierung von jungen Menschen zu verhindern oder sie zu verringern.

dscf4846.jpg

Danke für die Unterstützung